Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Piazza Garibaldi Platz

Piazza Garibaldi ist das Herz der neuen Stadt Cervia. Hier stehen sich die politische Macht und die geistliche Macht einander gegenüber: der Gemeindepalast und die Kathedrale.

Der Platz befindet sich im historischen Zentrum von Cervia und sein Ursprung geht auf den Gründung der neuen Stadt Cervia zurück, auf das Jahr 1697.

Die ursprünglich mit Flusskieseln verwirklichte Piazza verkörperte das zivile und religiöse Zentrum, deren beiden größten symbolischen Architekturen sich hier gegenüberstehen: der Rathaus-Palast und die Kathedrale.

Die Hauptstraße, welche den Platz von Norden nach Süden durchquert, die Via Romea, teilte ihn in zwei Hälften und verband die Stadttore Porta Ravenna und Porta Cesenatico.

Der zwischen 1702 und 1712 errichtete Rathauspalast wurde wie der Priorenpalast in einfachem Stil und ohne Verzierungen von Francesco Fontana entworfen, der Sohn, Schüler und Mitarbeiter von Carlo Fontana war, einem der prestigevollsten Architekten im Rom des 18. Jahrhunderts.


Die öffentliche Funktion des Palasts wurde im zentralen Teil von dem Portikus suggeriert, gekrönt von einem Giebel, der die Göttlichkeit symbolisierte und im Grundriss dem Atrium entsprach, zu dem seitlich zwei monumentale Prunktreppen angeordnet waren und ein öffentlicher Saal im Obergeschoss.

Von den Enden des Gebäudes aus entwickelten sich zwei rechtwinklige Flügel, um einen Innenhof zu bilden, der nie fertiggestellt wurde.

Francesco Fontana wurde auch für den neuen Entwurf der Stadt Cervia kontaktiert, nachdem der Architekt Girolamo Caccia, der die ersten Arbeiten geleitet hatte, seine Stelle wegen einer schweren Form von Malaria aufgeben musste.

 

Wo: Piazza Giuseppe Garibaldi, Cervia

abgelegt unter:
Chiudi menu
Touristische Infos