Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Kirche der Madonna della Neve

Die Kirche befindet sich im Zentrum der Salinen. Dort befand sich einst das alte Cervia.

Auffällig ist die Lagunenladschaft dominiert von der Saline von Cervia. Heute ist es eine Naturoase, welche einigen Tierarten Schutz bietet. Vorallem während des Sonnenuntergangs ist die Landschaft eines der eindrucksvollsten Terretorien Cervias.

Die Kirche wurde der Madonna della Neve gewidmet und wurde im Jahre 1603 auf Befehl des Kardinals Bonifacio Bevilacqua, Bischof von Ceriva, erbaut. Es war ein einfaches lineares Gebäude mit einer schmalen Vorderseite.

Nichts ausser dem orginalen Innenteil ist mehr übrig. Nachdem sie der Hauptsitz der Finanzpolizei war, wude sie zu einem Privathaus. Dennoch ist sie ein wichtiger historisch – künstlerischer Beweis, dass dies Teil des alten Cervias war.

Eigentlich beschlossen die alten Einwohner des Dorfes, die kleine Kirche vor dem Abriss zu bewahren und liessen somit die Gräber der Toten unter dem Grund bevor sie ins neue Cervia zogen.

In der Vergangenheit beherbergte die Kirche das Gemälde „die Schneemadonna“, gemalt von Barbara Longhi. Nun ist dieses Werk in der Kathedrale von Cervia zu sehen. 

Die Kirche ist nun ein Privathaus.
Wo: Via Statale Salaria, Cervia

Eintritt: man kann sie nicht besichtigen

 

 

Kontakte

0544 971102
abgelegt unter:
Chiudi menu
Touristische Infos