Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Musa - Salzmuseum

MUSA gehört zum Museumsnetz der Provinz von Ravenna

Das innerhalb des antiken Salzlagers „Torre“ untergebrachte Salzmuseum MUSA bewahrt einen wichtigen Teil der Geschichte Cervias. Es entstand auf Betreiben des Kulturvereins „Gruppo culturale Civiltà Salinare“, der die Erinnerung an die mühevolle Arbeit in den Salinen am Leben erhalten wollte und zu diesem Zweck Dokumente, Werkzeuge und Fotos gesammelt hat, die ein eindrucksvolles Zeugnis für das Gebiet und die Salzgewinnung darstellen. Ein Museum für den Menschen, in dessen Mittelpunkt der Mensch und seine Kultur stehen.

Im Jahr 2004 wurde das Museum im neuen Gewand dauerhaft im Lager des Salzturms in der Via Nazario Sauro eingerichtet und im selben Jahr feierlich eingeweiht. Das Museum sieht seine Hauptaufgabe im Schutz, der Bewahrung und der Ausstellung von Gegenständen, Bildern und Dokumenten, die alle ein Vermächtnis der antiken Salinenkultur verkörpern. Gleichzeitig möchte es jedoch auch ein Ort der Anregung und des Innehaltens sein, der den gemeinnützigen Dienstleistungen der Stadt, seinen Gästen und dem allgemeinen Publikum offen steht. Ein Treffpunkt für kulturelles Wachstum und Forschung, der das Studium und das Wissen über das kulturelle Erbe der Stadt bewahrt und fördert, um die Erinnerung zu schützen und das Interesse für die Vergangenheit und die Geschichte des Orts zu wecken. Das Museum besteht aus verschiedenen Strecken, die das Abenteuer des Wassers, das Wohnen als Ort des Zusammenhangs, das Abenteuer des Salzes und die Menschen bei ihrer Arbeit zum Inhalt haben. Durch die Anregung der Sinne kann das Abenteuer der Geschichte, die antike Salzgewinnung, der mühsame Arbeit des Menschen und das einstige gesellschaftliche Leben nachvollzogen werden.

Im Inneren des Museums befinden sich auch einige besonders interessante Ausstellungsstücke wie zum Beispiel die „Burchiella“. Dieser für den Transport des Salzes benutzte typische Kahn aus Eisen wird jedes Jahr im September aus dem Museum geholt, um wie einst das in der kleinen Saline Camillone gewonnene Salz auf den antiken Flusskanälen in die Salzlager zu transportieren. Anlass für diese Fahrt ist das große Stadtfest von Cervia, das ganz dem Salz und der Geschichte des Orts gewidmet ist:  „Salzgeschmack“. Das Museum stellt während dieser Zeit antike, für die Salzgewinnung eingesetzte Holzwerkzeuge, Bilder der Salzsieder bei der Arbeit sowie Gegenstände und Ausrüstungen aus, die alle um den Abbau und die Verarbeitung des Salzes und um die antiken Salinen kreisen.

Neben dem Abschnitt im Inneren des Salzlagers bildet auch die Saline Camillone einen festen Bestandteil des Museums. Es handelt sich dabei um das letzte Salzbecken mit traditionellem handwerklichem Salzabbau und um die letzte der ursprünglich 144 Originalsalinen, die im Jahr 1959 im Zuge der Mechanisierung in industrielle Verarbeitungsbetriebe umgewandelt wurden.

 

Wo: Via Nazario Sauro 24, Cervia


Öffnung: jährlich

Timetable

Vom 19. Dezember bis 6. Januar jeden Tag 15.00 - 19.00 Uhr
Vom 7. Januar bis 31. Mai und vom 17. September bis 11. Dezember samstags, sonntags und an Feiertagen 15.00 - 19.00 Uhr
Auf Anfrage von Montag bis Freitag 9.00 - 13.30 Uhr
vom 1. Juni bis 11. September jeden Tag 20.30 - 23.30 Uhr
auf Anfrage donnerstags 9.00 - 12.00 Uhr
In eine Stunde wird einer Bediener das Museum öffnen (Tel. 338 9507741)
Gegen Voranmeldung an die E-Mail-Adresse musa@comunecervia.it oder unter der Telefonnummer 338 9507741 sind jederzeit Führungen möglich

Eintritt: frei

 

Informationsbüro

IAT Cervia
Cervia
Torre San Michele, Via Arnaldo Evangelisti 4
0544 977194
abgelegt unter: ,
Chiudi menu
Touristische Infos