Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Die Legende der Madonna del Pino

Berühmt ist auch ein Sanktuarium am Straßenrand der Strada Adriatica, direkt in der Nähe der Thermen. Der Karmeliter Girolamo Lambertini wünschte 1445 dieses Bauwerk, um darin das Bild der Heiligen Jungfrau, das im Herzen des Pinienwaldes gefunden wurde, aufzubewahren.

Tatsächlich erzählt man sich, dass das Bild von einem jungen Einwohner Cervias , der im Pinienwald Holz hackte, gefunden wurde. Das Bild hing einfach an einem Pinienbaum.

Der junge Mann kehrte sofort in die Stadt zurück und berichtete von dem Wunder. Ganz Cervia befand sich sofort in heller Aufregung; sowohl der Klerus, die Stadtautoritäten als auch das einfache Volk bewegten sich in Richtung Wald. Kaum entdeckt, wurde das Bild in die Kathedrale gebracht, um es der öffentlichen Bewunderung preiszugeben.

Aber am nächsten Tag war das Bild auf wundersame Weise verschwunden. Erst nach einigen Stunden wurde es wieder an dem schon bekannten Pinienbaum gefunden. Man brachte es zum 2. Mal in die Stadt und es kehrte zum 2. Mal an seinen Pinienbaum zurück.

Die Einwohner Cervias verstanden nun den Willen der Madonna, im Wald bei ihrem Pinienbaum zu bleiben und so wurde genau an diesem Ort von Lambertini das "Santuario della Madonna del Pino" erbaut.

Chiudi menu
Touristische Infos