Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Städtische Strandbad Lido

Das städtische Strandbad Lido, war das erste “Strandbad” der Riviera von Cervia und wurde 1882 nach einem Entwurf des Ing. Ferdinando Forlivesi direkt am Wasser vor der derzeitigen Viale Roma errichtet.

Ein sich über ein paar hundert Meter erstreckender Laufsteg ermöglichte den Zugang zu einer Tanzplattform, zwei Hütten mit Bar, Restaurant und WC und zwei Kabinenreihen, die parallel zum Strand positioniert waren.

Um die Montage- und Wartungskosten zu reduzieren, wurde die Struktur 1928 am Strand gebaut, wobei man weiterhin Holz verwendet. Sowohl die erste als auch die zweite Anlage wurden jedes Jahr am Ende der Saison abmontiert.
1938 verwirklichte man nach einem Entwurf des Ing. Clemente Pedretti eine Struktur aus Mauerwerk, die jedoch sechs Jahre später von der TODT (Bauunternehmen, das im nazistischen Deutschland und in allen besetzten Ländern tätig war) zerstört wurde.


der Strand
Unter den Städten des Landstrichs war Cervia die Letzte, die dem Tourismusphänomen Aufmerksamkeit schenkte. 1873 wurde ein erstes Plakat zur Promotion von Cervia als “Badeort” verbreitet, mit enttäuschenden Ergebnissen für die spärlichen finanziellen Bestände der Gemeinde. Es war der Pinienhain, der die ersten finanziellen Mittel lieferte: durch die äußerst schweren Schäden, die 1879-80 ein sehr strenger Winter verursachte, verfügte man über eine große Menge an Holz, das verkauft werden konnte. Hierdurch war es möglich, die Bohrungsarbeiten für einen artesianischen Brunnen in Auftrag zu geben (absolute Neuheit zu den damaligen Zeiten), und Cervia mit einem ausgezeichneten Trinkwasser zu versorgen. Im Sommer 1882 errichtete man dann an Stelle der wenigen Holzhäuser am Strand vor der derzeitigen Via Roma das erste “Strandbad”, ein Bad von etwa einer Stunde, mit Badeanzug und Badetuch zum Abtrocknen kostete 30 Cent.

Chiudi menu
Touristische Infos